Aktuelles

BMG | Rechtsverordnung zur Sicherung der Ausbildung in Kraft getreten

Am 12. Juni 2020 wurde die „Verordnung zur Sicherung der Ausbildungen in den Gesundheitsfachberufen während einer epidemischen Lage von nationaler Tragweite“ seitens des Bundesministeriums für Gesundheit (BMG) verkündet. Sie ist rückwirkend zum 23. Mai 2020 in Kraft getreten und betrifft neben der Ausbildung von Physiotherapeuten auch die der Masseure / med. Bademeister. Ziel dieser Rechtsverordnung ist die Sicherung der qualifizierten Ausbildung auch während der schweren Zeit. Der VPT begrüßt diese Rechtsverordnung ausdrücklich, sichert sie doch die qualifizierte Ausbildung auch während der Corona-Pandemie.

Weiterlesen

Corona-Warn-App offiziell gestartet!

Nachdem in den letzten Wochen intensiv an einer Corona-Warn-App gearbeitet wurde, steht die offizielle deutsche Corona-Warn-App seit gestern zum Download zur Verfügung. Die App ist ein Angebot der Bundesregierung und ihre Nutzung ist komplett freiwillig.

Mithilfe dieser App soll das Nachverfolgen von Infektionen mit dem Coronavirus deutlich erleichtert werden.

Weiterlesen

Interview | Hans Ortmann über die aktuellen Verhandlungen zum Bundesrahmenvertrag

Seit Ende letzten Jahres laufen die Verhandlungen mit dem GKV-SV zu dem bundeseinheitlichen Rahmenvertrag. Auch heute findet wieder eine Verhandlungsrunde gemeinsam mit den anderen maßgeblichen Physiotherapieverbänden statt. In diesem Zusammenhang haben wir mit Hans Ortmann, dem Vorsitzenden des VPT, darüber gesprochen, welchen Einfluss die Corona-Pandemie auf die aktuellen Verhandungen hat.

Weiterlesen

GKV-SV | Aktualisierung der Empfehlungen ab dem 01.07.2020

Aufgrund der eingeleiteten Lockerungsmaßnahmen der mit der Pandemie einhergehenden Einschränkungen des täglichen Lebens, haben die Krankenkassenverbände und der GKV-Spitzenverband die Empfehlungen für den Heilmittelbereich erneut angepasst. Diese aktualisierten Empfehlungen sind ab dem 01.07.2020 gültig und ersetzen ab diesem Zeitpunkt die Empfehlungen vom 25.05.2020, 16 Uhr.

Weiterlesen

Umfrage | Arbeitszufriedenheit von Physiotherapeuten

Verehrte Kolleginnen und Kollegen, die Berufs- und Arbeitszufriedenheit im Beruf des Physiotherapeuten steht im Zentrum meiner Masterarbeit im Studiengang Gesundheitsmanagement. In diesem Zusammenhang bitte ich Sie höflich darum, Ihre Einschätzungen und Erfahrungen in die Beantwortung eines kurzen Fragebogens münden zu lassen. Ich wäre Ihnen sehr dankbar, wenn Sie etwa 5 Minuten Ihrer wertvollen Zeit für die Bearbeitung des sehr kompakten Fragebogens reservieren. Vielen Dank.



Umfrage zur Arbeitszufriedenheit von Physiotherapeuten in Deutschland

Videos | Aktuelle Informationen vom VPT-Justiziar Benjamin Alt zum Coronavirus

VPT sammelt Probleme mit dem Schutzschirm

Der Verband Physikalische Therapie hat für etwaige Probleme bei der Beantragung und Berechnung des Schutzschirms eine Emailadresse eingerichtet. Unter schutzschirm@vpt.de sammeln wir Ihre Mails um die aufgetretenen Unstimmigkeiten in unseren Gesprächen mit der Politik und den Kassen aufzunehmen.

Weiterlesen

Schutzschirm – Erste Auszahlungen bei den Therapeuten eingegangen

Bereits zum Ende der vergangenen Woche sind die ersten Schurzschirmzahlungen bei den Therapeutinnen und Therapeuten eingegangen. Wir freuen uns, dass der Zeitraum von Antragstellung zur Auszahlung so kurz wie möglich gehalten wird und die dringend erforderliche finanzielle Unterstützung zeitnah ausgezahlt wird. Die bisherigen Rückmeldungen sind überwiegend positiv gewesen. Die meisten Therapeuten haben auch ziemlich genau den Betrag erhalten, den ihnen das Abrechnungszentrum vorab mitgeteilt oder den sie selbst errechnet haben.

Weiterlesen

DGUV verlängert Maßnahmen bis zum 30.06.2020

Die DGUV (Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung e.V.) hat sich den Empfehlungen der Kassenverbände für die Verlängerung der Maßnahmen (Aussetzung der vertraglich vereinbarten Fristenregelungen bei physiotherapeutischer und ergotherapeutischer Behandlung sowie Videobehandlung oder telefonische Beratung) - soweit auf den Bereich der gesetzlichen Unfallversicherung übertragbar - angeschlossen.

Weiterlesen

Krankschreibungen setzen wieder eine ärztliche Untersuchung voraus

Die vom Gemeinsamen Bundesausschuss (G-BA) beschlosse und befristete Ausnahmeregelung zur telefonischen Feststellung von Arbeitsunfähigkeit bei leichten Atemwegsbeschwerden ist nicht verlängert worden. Damit gilt ab dem 1. Juni 2020 wieder, dass für die ärztliche Beurteilung, ob eine Versicherte oder ein Versicherter arbeitsunfähig ist und eine entsprechende Krankschreibung erhält, eine körperliche Untersuchung notwendig ist.