Oberste Behörden warnen vor Sicherheitsrisiken elektrisch höhenverstellbarer Behandlungsliegen

Offensichtlich ist es in letzter Zeit in einigen Praxen wieder häufiger zu Unfällen mit elektrisch höhenverstellbaren Behandlungsliegen durch versehentliches oder unkontrolliertes Betätigen der Stelleinrichtung gekommen, weil entsprechende  Sicherheitsvorrichtungen, die das verhindern sollen, nicht ausreichend waren oder sogar ganz fehlten. Die obersten Landesbehörden warnen deshalb vor den Risiken und kündigen verstärkte Kontrollen an.

Wir empfehlen jedem Praxisinhaber dringend, sich mit dem jeweiligen Hersteller/Vertreiber der elektrisch betriebenen Behandlungsliege in Verbindung zu setzen und folgende Fragen zu klären:

a) Entspricht das vorhandene bzw. anzuschaffende Liegenmodell den medizinproduktrechtlichen Vorschriften?
b) Ist ggf. der Bestand nachzurüsten bzw. wie ist mit dem individuellen Modell zu verfahren?

Das Schreiben der Obersten Landesbehörden/BfArM finden Sie hier:

Information der Obersten Landesbehörden und des BfArM - Therapieliegen

Foto: AdobeStock/pagnacco