Aktuelles

Wartezeitenbarometer Physiotherapie – zeitnaher Versorgungsbeginn im Juli eingeschränkt!

2.077 Kolleginnen und Kollegen haben im Juli 2018 an der ersten Befragung zum Wartezeitenbarometer Physiotherapie teilgenommen. Aus allen Bundesländern sind Angaben zu Wartezeiten auf Termine und zur Suche von Mitarbeitern eingegangen. Das Ergebnis untermauert den Fachkräftemangel in der Physiotherapie – denn: Ein zeitnaher Beginn der Physiotherapie ist flächendeckend nicht gewährleistet.

Weiterlesen

DGUV mit neuen Preisen zum 01.08.2018 u. 01.04.2019

Die Gebührenverhandlungen mit der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung (DGUV) konnten erfolgreich zum Abschluss gebracht werden. Das Ergebnis sieht eine strukturelle Erhöhung von ca. 9,5 % zum 1. August 2018 und ca. 7,6 % zum 1. April 2019 vor (Laufzeit bis 31.03.2020).

Die einzelnen Unfallversicherungsträger haben allerdings noch eine formale Widerspruchsfrist, die erst Mitte/Ende August 2018 endet.

Weiterlesen

Neuen Zulassungsempfehlung des GKV-SV

| Florian Rott, GKV-Spitzenverband

Ein Artikel des Magazins Unternehmen Praxis, der im Zusammenhang mit der neuen Zulassungsempfehlung zweifelhafte Aussagen trifft, hat bei unseren Mitgliedern für Verunsicherung gesorgt. Im gesicherten Bereich lesen Sie als VPT-Mitglied einen Artikel des GKV-Spitzenverbandes zu den neuen Zulassungsempfehlungen., der alle Unsicherheiten beseitigt.

 



Mehr für Mitglieder

Erstes gemeinsames Treffen der Heilmittelverbände in Berlin

Am 04. Juli 2018 haben sich auf Einladung des Spitzenverbandes der Heilmittelverbände (SHV) erstmals Vertreter von neun Berufsverbänden der Heilmittelbranche in Berlin getroffen. Vertreter von dba, dbl, dbs, DVE, IFK, LOGO Deutschland, PHYSIO-DEUTSCHLAND, VPT und ZFD haben über die politischen Belange von Ergotherapeuten, Logopäden, Masseuren und medizinischen Bademeistern, Physiotherapeuten, Podologen sowie Sprach- und Stimmtherapeuten gesprochen.

Weiterlesen

AOK Sachsen-Anhalt überrascht mit Pressemitteilung zum Widerruf

Über den Widerruf des im Schiedsverfahren erzielten Vergleichs durch die AOK Sachsen-Anhalt hatten wir hier berichtet. Kurz später veröffentlichte die Krankenkasse eine Pressemitteilung, die den Sachverhalt so darstellt, als würden die Verhandlungen noch laufen und als würde die Kasse ein unschlagbares Angebot unterbreiten. Dies hat zu vielen Nachfragen geführt, die wir gern beantworten möchten.

Weiterlesen